Startseite :: Eingang :: Grundlagen :: Der Markt :: Selbstbau :: Entwicklung :: Prototypen :: Kontakt :: Impressum ::

 

08.04.2015 Wichtige Information:

Die Beschaffung des AC-AC Steckernetzteils ist leider in letzter Zeit immer schwieriger geworden. Nun gibt es Informationen darüber, daß diese Netzteile auf Grund einer EU-Regelung von Lieferanten künftig nur noch als Ersatzteil geliefert werden dürfen, ansonsten aber keine Zulassung mehr für den europäischen Markt haben.

Siehe dazu eine Information der Firma Vellemann:  http://www.velleman.eu/products/view/?country=fr&lang=de&id=13875

-----"Dieses Netzgerät darf in der EU bis 30/06/2015 verkauft werden und nur als Ersatzteil für ein identisches Netzgerät, das kaputt ist oder das Sie verloren haben."-----

Unter diesen Umständen wird geraten, das Selbstbau-Projekt 5 nicht mehr nachzubauen. (betrifft ebenfalls Selbstbau-Projekt 8)


Unabhängig davon sind diese Netzteile immer noch ausreichend lieferbar. Der Link bzw. die Suche über Google zeigt das.https://www.google.de/search?q=Velleman+AC+Steckernetzteil+12V&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=ZP7xVOrBB4ngaM65gUA

 Sollte es dennoch nicht zu beschaffen sein, kann man sich an mich, den Betreiber dieser Webseite wenden. Es sind kleinere Netzteile mit 12 Volt und 100 mA (statt 500 mA) in begrenzter Stückzahl vorhanden. Die Leistung ist mit 100 mA ausreichend. Diese Netzteile werden ausschließlich an Mitglieder der Facebook-Selbstbaugruppe abgegeben, und zwar "als Ersatzteil", wie der Gesetzgeber es verlangt. (Anschreiben bitte unter dem gleichen Link, der auf der Startseite für die Beschaffung der Silberstäbe steht.)

* * *

Änderung 18.01.2015  Der Elektrodenhalter wurde geändert. Jetzt 4 Bohrungen für Elektroden-Abstände 12,5 und 25 mm.

Änderung 09.01.2015 (nur für den Neubau, bestehende Schaltungen müssen nicht geändert werden)
Der Widerstand R6 wurde von 270 Ohm auf 249 Ohm geändert und bewirkt damit eine genauere Anpassung der 10 mA Stufe, die zuvor geringfügig unter 10 mA lag. R2 (bisher 240 Ohm) wurde nur für die Stückliste angeglichen, hätte auch so bleiben können. R10 (siehe Schaltplan) ist neu, wurde in die Leitung zur Plus-Elektrodenbuchse eingefügt, um bei Kurzschluß und Defekt der Strombegrenzung einen größeren Schaden zu vermeiden. Am Einfachsten ist es, die Leiterbahn in Nähe der Elektrodenbuchse zu unterbrechen und R10 über beide Enden zu löten.

Die Stückliste wurde für die Änderung aktualisiert.

 

"Gelbes Silberwasser"

5. Selbstbau-Projekt bei wer-kennt-wen, 18.03.2012
   

 

 

Liebe Mit-Bastler!

Es wird auch hier wieder einmal ausdrücklich betont, daß Nachbau und Betrieb auf eigenes Risiko und eigene Verantwortung erfolgt. Die frei zugängliche Spannung beträgt maximal 60 Volt und liegt im Rahmen der Vorschrift für Kleinspannung SELV. Dennoch sind solche Geräte von Kindern und nichtsachkundigen Personen fernzuhalten.

Diese Anleitung dient nicht der kommerziellen Nutzung, sondern ausschließlich der persönlichen Anwendung für eigene, private Zwecke.

* * *

Für den Nachbau wird eine Platine benötigt, die Bezugsquelle wird bei den Bauteilen genannt.
Es sind ein paar praktische Erfahrungen mit dem Feinlötkolben nötig. Das dürfte nach einiger Übung jeder können.
Die Bauteile und deren Anordnung lassen sich anhand der Skizzen und Abbildungen auch vom Laien sicher erkennen. 

Besonderheit:
Dieses Selbstbau-Projekt 5 produziert "gelbes Silberwasser",  was im allgemeinen als besonders hochwertig oder hochkonzentriert bezeichnet wird. Exakte, wissenschaftliche Erkenntnisse gibt es dazu jedoch nicht. Es ist aber zu vermuten, daß die starke Tönung eine Folge mehrerer Faktoren ist, so etwa hoher Elektroden-Gleichspannung und Verwendung von heißem Wasser. 

Wir verwenden auch hier zunächst die bereits bekannte ppm-Tabelle des Selbstbau-Projektes 2. Dabei wird ausschließlich die 5 mA Einstellung gewählt. Das destillierte Wasser muß zuvor auf Siedepunkt erhitzt werden. Das kann in einem emaillierten Topf oder Edelstahltopf geschehen. Für den Herstellungsprozeß wird das heiße Wasser in ein Glas umgefüllt und während der Herstellung nicht mehr erhitzt und auch nicht umgerührt.

Elektrodenreinigung:
Die Silber-Elektroden werden durch die Benutzung stumpf und grau. Das ist normal und nicht von Nachteil. Sie dürfen nicht poliert oder sonstwie behandelt werden. Schon gar nicht mit Putzmitteln oder Stahlwolle. Damit reibt man ungewollte Fremdstoffe ins Silber, die man später im Silberwasser hat. Einzig und allein dürfen sie mit Küchenpapier abgewischt werden.

* * *

Details:
Eingang 12V AC (Wechselspannung)
Anschluß herkömmlicher Stromversorgungsstecker 2,1 x 5,5 mm.
60 Volt stabilisierte Elektroden-Gleichspannung
umschaltbar auf 5 oder 10 mA Elektrodenstrom

Weitere Besonderheit: Wassertest beim Einschalten
Die blaue Leuchtdioden-Betriebsanzeige leuchtet, wie auch bei anderen Geräten, erst mit dem Eintauchen der Elektroden, jedoch "blinkt sie während der Startphase". Anfangs ist der Strom durch das destillierte Wasser gering. Er steigt erst mit der Verteilung von Silberpartikeln im Wasser an. Unter "Startphase" ist demnach der Anstieg des Elektrodenstrom auf den vorgesehenen Stromwert zu verstehen. (bei 5 mA und heißem Wasser ca. 2 Minuten) Während dieser Zeit blinkt die blaue Betriebsanzeige. Danach leuchtet sie ununterbrochen, solange die Elektroden eingetaucht sind.
Unterbleibt das Blinken beim ersten Einschalten und leuchtet die Betriebsanzeige sofort dauerhaft, ist das Wasser nicht sauber, bzw. es handelt sich um Leitungs- oder gar Mineralwasser. Es darf dann nicht verwendet werden.

Allgemeines zur Sicherheit und zum Betrieb:
Das Gerät darf nur mit geprüften Steckernetzteilen 12 Volt AC (Wechselspannung) betrieben werden. Das Netzteil muß das CE-Zeichen haben. Das Gerät darf nicht mit DC (Gleichspannung) betrieben werden. (auch dann nicht, wenn die Spannung die gleiche und das CE-vorhanden ist)
Das Gerät enthält eine Schutzschaltung, die bei Überspannung eine elektronische Sicherung auslöst und die Funktion teilweise abschaltet. Dennoch ist darauf zu achten, daß die Betriebsspannung der Stromversorgung 12 Volt AC (Wechselspannung) nicht überschreitet.

* * *

Selbstbau-Projekt 5 in der Box  RAACO Pocket 1
Der Elektrodenhalter ist hier aus 10 mm starkem Plexiglas gefertigt. (siehe Skizze) Er paßt mit den Elektroden und Anschlußkabeln zusammen in die RAACO-Box.
 

Bild 1

* * *

 

Alles schön verstaut in der Box.
(Die rote Blink-LED sollte man eventuell mit einem Stück Schrumpfschlauch abdecken, da sie nur als "Blinkgeber" für die blaue LED dient und vielleicht irritiert.)

Bild 2

 

* * *

 

Das Silberwasser wird mit diesem Gerät nach 1 Stunde Einschaltzeit mit 5 mA honiggelb. An der linken (Minus-) Elektrode sind wie zu erwarten deutlich starke, graue "Dendritenbildungen" zu sehen, an der rechten (Plus-) Elektrode wie üblich schwarz-braune Ablagerungen und schwach erkennbar ein dünner "Faden" zum Glasboden hinunter, wo sich ein schwarzer Punkt bildet. Das alles ist normal bei längerer Einschaltzeit. Es empfiehlt sich deshalb, die Elektroden nach 30 Minuten kurz abzuwischen.

Bild 3

 

* * *

 

Schaltplan Blatt 1

 

* * *

 

Bestückungsplan
Es ist unbedingt zu beachten, daß man entweder die Spannung "fest" wählt (ca. 60 Volt), dann ist R1 einzulöten. Oder alternativ" einstellbare Spannung", dann ist R1a und P1 einzulöten. (R1 muß dann entfallen)

Bild 4

* * *

Elektrodenhalter aus Plexiglas. Möglichst 5 - 10 mm stark, das ergibt einen guten, geraden Sitz der Stäbe. Gebohrt wird im Abstand von 25 mm mit einem normalen Stahlbohrer von 2,5 mm.

Bild 5

* * *

Verwendet man die vorgesehenen 15 mm langen Montagebolzen als Eckpfosten, muß man die AC Stromversorgungsbuchse und den Schiebeschalter etwas anheben, so daß es unten drunter gerade noch zum Anlöten reicht. Am besten geht das, wenn man erst die Plexiglasabdeckung montiert.

Bild 4

* * *

Der Schiebeschalter T217 von Reichelt...
Knapp bemessen, aber noch gut zu betätigen. Wer kann, soll sich den Schalter "Monacor T 561" besorgen, den hat Reichelt leider nicht. Er hat längere Lötanschlüsse und man muß den Schieber sogar ein Stück absägen, so daß er etwa 3 mm herausragt.

Bild 5

* * *

 

Stückliste Selbstbau-Projekt 5

Nachfolgende Stückliste kann zum Ausdrucken als Word-Datei heruntergeladen werden

www.reichelt.de  Tel. 04422-955333

4 Stück Elko C1 - C4,  Reichelt Best.-Nr. RAD FC 100/63-5
1 Stück Kondensator C5, Reichelt Best.-Nr. MKS-4 100N
1 Stück Elko C6, Reichelt Best.-Nr. RAD FC 22/100

5 Stück Diode D1 - D5, Reichelt Best.-Nr.1N4007
1 Stück Zenerdiode D6, Reichelt Best.-Nr. ZD5,1
1 Stück Überspannungsschutzdiode D7, Reichelt Best.-Nr. 1,5KE 68CA
1 Stück Elektronische Sicherung F1,  Reichelt Best.-Nr. PFRA 017
1 Stück IC1, Reichelt Best.-Nr. LM317 TO 92
2 Stück IC2 u. IC3, 
Reichelt Best.-Nr. TL431 TO 92

1 Stück Leuchtdiode LD1, Reichelt Best.-Nr. LED 5MM BL
1 Stück Blink-Leuchtdiode LD2, Reichelt Best.-Nr. LED BL 5MM RT

1 Stück Widerstand R1, Reichelt Best.-Nr. Metall 11,8K
2 Stück Widerstand R1a, R4, Reichelt Best.-Nr. Metall 10,0K
2 Stück Widerstand R2, R6, Reichelt Best.-Nr.
4 Stück Widerstand R3, R7, R8, R9, Reichelt Best.-Nr. Metall 100K
1 Stück Widerstand R5, Reichelt Best.-Nr. Metall 523
1 Stück Widerstand R10, Reichelt Best.-Nr.

1 Stück Trimmer P1, Reichelt Best.-Nr. 64W-2,0K

1 Schiebeschalter S1, Reichelt Best.-Nr. T217

2 Stück Transistor T1, T2, Reichelt Best.-Nr. BS 108

1 Stück Stromversorgungsbuchse, Reichelt Best.-Nr. HEBL 21
4 Stück Distanzbolzen, Reichelt Best.-Nr. DI 15MM
1 Stück Distanzrolle, Reichelt Best.-Nr. DK 10MM
1 Stück Zwerg-Buchse ROT 2,6 mm, Reichelt Best.-Nr. EBV 26 RT
1 Stück Zwerg-Buchse Blau 2,6 mm, Reichelt Best.-Nr. EBV 26 BL
1 Stück Zwerg-Stecker ROT 2,6 mm, Reichelt Best.-Nr. ZS 26 RT
1 Stück Zwerg-Stecker Blau 2,6 mm, Reichelt Best.-Nr. ZS 26 BL
1 Stück Mini-Krokoklemmensatz, Reichelt Best.-Nr. MK 612S
1 Stück Kunststoffbox, Reichelt Best.-Nr. RAACO Pocket 1

------------------

1 Steckernetzteil 12 V AC, 500 mA (oder mehr)
Lüdecke-Elektronic, Artikel-Nr. 1163
http://www.luedeke-elektronic.de/Netzgeraete-Netzteile/Steckernetzteile-AC-AC

Vergleichbare Steckernetzteile sind auch zu erhalten bei:  http://www.conelek.com/ oder http://www.henri.de/

------------------


Was sonst noch benötigt wird:

2 Silberelektroden 2,5 mm, 75, 85 oder 100 mm lang
1 Stück Plexiglas als Elektrodenhalter
1 Stück Plexiglas als Abdeckung

8 Schrauben 3 x 6 mm
1 Platine (Lieferquelle siehe unten)
 

* * *

Als Schiebeschalter eignen sich auch besonders Monacor T-561 (Kessler-Electronic T-561 oder im Web zu finden).
Oder Monacor T560 (mit rundem Knebel) Conrad 708178-94.

* * *

Bestelladresse der Platine:

Die Platine kann fertig bezogen werden.

Preis je Stück inclusive Versandkosten für Deutschland:  14,90 Euro (Stand Oktober 2015)

Firma Platinenbelichter
Elisabeth Rath
Ederenerstr.2
D-52441 Linnich
Tel. 02462/202341
Fax.02462/202445
mail: info@platinenbelichter.de

home: www.platinenbelichter.de

 

oder hier: (allerdings Plus Versandkosten)

Direktbestellung:  http://www.anttronic.net/
Platine-AT-0301803
Artikelnummer: 1079
Preis: 14,90 € + Versand 4,90 € (Oktober 2012)

ANTTRONIC - Platinenservice
Inh. Sven Schult
Spillbähnstraße 19a
53844 Troisdorf
Tel.: 02241-3010465
Fax: 02241-3010469
e-Mail: info@anttronic.de
http://www.anttronic.net/

* * *

Für Selbermacher hier das Platinen-Layout als Sprint-Layout 5.0 Datei:
Platinen-Layout Selbstbau-Projekt 5

(Wer kein Sprint-Layout Programm hat, benötigt zum Öffnen und Ausdrucken den (kostenlosen) "Viewer" als Download von Abacom.)

 

 

------------------------------------------------------------- 

 

 

Impressum:

© April/2005 by HANS-DIETER TEUTEBERG •  hans-dieter.teuteberg@t-online.de

Illustrationen
 © H.D.T.